Logo_FlusenkramTOPLogo_Flusenkram
Home Flusenkram Wer zuerst kommt, mahlt zuerst Lesen und lesen lassen Links Fotoalben
Toskana 2017
 
MONTAG, 22.05.17
Die Tickets sind gekauft.
Donata erledigt alle ihre Dinge, und alles funktioniert auch.
Ich decke mich bei Conad mit ein paar Vorräten ein.
Wir wollen ca. 19:00 h an der Fähre sein, die um 21:00 h ablegt.
Donata kümmert sich noch um Proviant, ich um Getränke, Decken und Kissen.
Und schon geht's los :-)

Es sind nur ca. 40 km bis Livorno, wir haben genug Zeit und ich nehme NICHT die Autostrada.

Als wir an der Fähre ankommen, stehen da schon erstaunlich viele Autos, und es werden auch schon welche reingewunken.
Wir dürfen uns sogleich einreihen. Und es dauert gar nicht besonders lange, da dürfen wir schon einfahren.

Ich weiß ja, dass es anschließend ruck-zuck gehen muss: Man schnappt sich die Tüte mit den Sachen, die man an Bord verwenden will, anschließend verläßt man das Auto und darf erst wieder auf das Deck mit dem Auto, wenn das Schiff im Ankunftshafen angelegt hat. So ist es auch diesmal, allerdings muss ich so knapp einparken, dass Donata schon vorher aussteigen muss, da sich sonst die Türe gar nicht mehr zum Nebenauto öffnen läßt. Sie schnappt sich schnellstmöglich ihre Tüte (die Park-Einweiser werden mitunter ungeduldig und laut...) und wendet sich zum Aufgang. Ich parke endlich ein, allerdings hab ich dann auch Probleme auszusteigen, weil neben mir ein Außenspiegel meine Türe blockiert... Schließlich klappt es aber. Tüte geschnappt, Decken geschnappt, Kissen geschnappt - Strickjacke vergessen :-( Ging eben doch alles wieder so rasend schnell!!!

Wir waren nicht schnell genug. Andere haben sich die besten Plätze gesichert :-( Am Rand der Schiffsdurchgänge gibt es durchgehende Bänke, worauf man sich zur Nacht niederlassen kann. Man hätte auch eine Kabine haben können. Aber warum 80 EUR mehr zahlen? Geht ja auch so.

Wir bleiben noch draußen, bis das Boot abgelegt hat. Donata hat das noch nicht erlebt - ich war aber schon etliche Male in Korsika, auch mit Sardegna-Ferries, also ist mir das geläufig.
. ..
Hafen_Livorno
Livorno_Hafen
. ..
Hafengebäude, worin sich auch der Ticketschalter befindet Da stellt man sich auf mit dem Auto, um anschließend im Schiffsbauch zu verschwinden
. ..
Livorno_Hafen
Livorno_Hafen
. ..
Livorno_Hafen
Noch draußen auf Deck...







Dann arrangieren wir uns auf einem Stück der Bank. Donata kuschelt sich auch bald in ihre Decke und versucht zu schlafen.
. ..
.Iris
Nachtruhe
..


Erst dachte ich, dass ich das auch könnte - aber dann ist der Platz für mich doch zu schmal und zu kurz.
. ..
Schließlich verziehe ich mich in den Restaurantbereich. Die Küche hat geschlossen, aber die Sitzgelegenheiten können durchgehend genutzt werden. Erst sitze ich noch eine Weile in der Bar - die schließt aber um 24 h. Im Restaurantbereich finde ich dann eine Steckdose. Das ist ja schonmal nicht schlecht für mein Laptop. In der Bar war auf W-Lan hingewiesen worden. Den Zugang könne man an der Rezeption kaufen. Also mache ich mich mal auf den Weg zur Rezeption, eine Etage tiefer. Dort gibt man mir den Link, wo ich Internetzugang kaufen kann. Die Nacht ist noch lang... also nehme ich 24 h, denn sonst gibt es nur 2 oder 4 Stunden, oder eben 24. Bis ich mich durchgefummelt habe, vergeht einige Zeit. Danach klappt es mit dem Internet. Wobei das EXTREMST laaaaaaangsam ist :-( Naja. Wir sind ja auch auf See... Jedenfalls kriege ich die Nacht damit rum. Gegen Morgen fröstelt es mich, egal, wie sehr ich mich in die Kuscheldecke einwickel... Um 5 Uhr gibt es die Mitteilung, dass das Restaurant in Kürze für das Frühstück öffnet. Mir egal.

Um 6:30 h legen wir dann auch tatsächlich in Golfo Aranci an. Geniales Wetter!
. ..
 
. ..
Fotobox
 
Pfeil weiter: DIENSTAG, 23.05.17
Letzte Aktualisierung: 13.08.2017 21:00
Copyright © 2016 Iris Däuble. Alle Rechte vorbehalten. Impressum